Dienstag, 5. Dezember 2017

Flausche-Rock nach Natron

Unsere ersten Näh-Schritte haben wir vor fast fünfzehn Jahren mit den Schnittanleitungen von Natron&Soda gemacht, bevor wir irgendwann die ersten Fertigschnitte ausprobiert haben. Mindestens zehn Jahre davon hat mich der "Teddy-Winterrock" gelockt ... gegen den kann man auch wirklich nichts sagen: Einfache Konstruktion, ebenso einfach zu nähen, geringer Stoffverbrauch - allerdings habe ich jahrelang nach einem passenden Stoff geschaut und keinen gefunden. Ich wollte einen schweren, nicht zu dünnen, keinesfalls kratzigen, flauschigen Stoff, keine klassische Fleece-Optik. Was habe ich lange vergeblich gesucht!
Bis ich im Januar im Sale einen als superflauschig beschriebenen Stretch-Plüsch entdeckt habe.

Große Flauscherei. Kommentar des Herrn Papa: Hättest du den Rock nicht vorher bügeln können?

Bei meiner Körpergröße und minimaler Verringerung des Saumumfangs bin ich mit einem Meter Stoff ausgekommen. Etwas blöd, dass ich zwei Meter davon gekauft habe ... so wird das nichts mit dem Stoffvorratsabbau!

Klappe auf ... (by the way: Interessant, wie weiß das Licht meine Haare auf den Fotos macht!)

... Klappe zu.
Der Klett ist beim Überlapp senkrecht, beim Unterteil waagerecht aufgenäht, so muss man nur ganz vage treffen beim Verschließen.


Das Zubehör hatte ich noch da: Satin-Schrägband und etwas Klett. Der Rock wird außen mit einem Überlapp und Klett geschlossen, so piekst kein Reißverschluss und drücken keine Knöpfe. Der Rock ist tatsächlich unglaublich flauschig - keinesfalls darf da ein ent-flauschendes Futter rein! Perfekt zum Einkuscheln auf dem Sofa und für maulige Tage, an denen man etwas Flausch für unterwegs braucht.

Ich bin ein Oberteil-über-Rock-Typ, aber so sieht man den Verschluss gut.


Der Liebste meint, der Rock sieht aus wie die Sofadecke seiner Oma ("Die hat sogar den gleichen Verschluss zum Einwickeln!"), aber das tut meiner Flauscherockbegeisterung keinen Abbruch.
Was meint ihr - Sofadecke ja oder nein? Seid ruhig ehrlich - der Rock und ich, wir stehen das durch. Ich trage ihn auch als Sofadeckenrock gerne ...
Schnitt: Teddy-Winterrock von Natron&Soda
Stoff: Stretch-Plüsch
Änderungen: keine

Verlinkt bei Creadienstag, Dienstagsdinge, HandmadeonTuesday.

Kommentare:

  1. Ich muss zugeben... ich glaube ich habe auch so eine Flauschdecke. :D
    Trotzdem - oder gerade deswegen - ist der Rock mega!
    Richtig schön zum einkuscheln.
    Und für Sofatage kann es dazu aus dem Rest doch noch eine Weste/Jacke/Poncho geben! :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh, den hab ich auch mal genäht... als eine der allerersten N&S-Klamotten! Allerdings kürzer und der Stoff, den ich hatte, war für Klamotten nicht geeignet. Deswegen hab ich den Rock nur einmal angehabt und dann entsorgt. =/
    Jaja, so war das damals.
    Ich finde, bei deiner Variante fällt die Kuscheldeckenoptik nur auf, wenn der Pullover nicht über dem Verschluss hängt. Auf dem ersten Bild gefällt er mir also am betsen, aber das ist ja dann auch die normale Tragesituation, nehme ich an. =)

    AntwortenLöschen